Wein Kultur in Bozen und Umgebung
Die Provinzhauptstadt Bozen hat eine lange Tradition im Weinanbau und ist die drittgrößte Weinbaugemeinde von Südtirol nach Eppan und Kaltern. An den Stadtgrenzen und vereinzelt im Stadtgebiet von Bozen gibt es große Obst- und Weingärten.

Die Lagen in und um Bozen sind ideal für den Anbau von zwei Weinen: dem Lagrein und dem St. Magdalener. - Seit Jahrhunderten wird am Fuß des Rittens der Vernatsch im gemischten Satz mit Lagrein und gelegentlich auch mit Blauburgunder zum St. Magdalener ausgebaut. Auf über 250 Hektar wird der St. Magdalener derzeit angebaut, der als kräftigster Vernatsch-Wein von Südtirol gilt. Der DOC-Vernatsch Bozner Leiten wird auf circa 20 Hektar im Weingebiet angebaut.

Der Lagrein wird überwiegend am westlichen Stadtrand von Gries angebaut. Die Böden in dieser Region sind sehr warm, kieshaltig und sandig und bieten damit beste Anbaubedingungen für den Lagrein. Der Lagrein aus dieser Gegend gilt als der körperreichste und vielschichtigste Lagrein von ganz Südtirol.
 



Copyright 2008 reiseführer-südtirol.de