Skifahren in Südtirol
Südtirol hat insgesamt 28 alpine Skigebiete zu bieten, die sich zum Teil zu Verbänden zusammengeschlossen haben.

Das größte Verbundskigebiet ist Dolomiti Superski, wo es einen einzigen Skipass für die Südtiroler Skigebiete Alta Badia, Gröden / Seiser Alm, Eisacktal, Hochpustertal, Karersee, Kronplatz und Obereggen gibt. Mit diesem Skipass können außerdem benachbarte Skigebiete im Belluno und Trentino besucht werden. Insgesamt stehen 1220km Abfahrtpisten im Rahmen von Dolomiti Superski zur Verfügung.

Die Skigebiete Hafling/Meran 2000, Schöneben, Haider Alm, Latsch, Pfelders, Schnals, Sulden, Ulten, Trafoi, Watles und Reschen agieren gemeinsam unter dem Dach der Ortler Skiarena.

Natürlich bieten alle Skigebiete auch separate Skipässe an.

Die Gletscher im Schnalstal und am Stilfser Joch bieten zwei hervorragende Sommerskigebiete.
 



Copyright 2008 reiseführer-südtirol.de